- Windmessmast abgebaut

Nach fast vier Jahren zuverlässiger Windmessung haben wir den Windmessmast anfangs September abgebaut.

Dank diesen in Übereinstimmung mit den internationalen Normen (CEI, FGW und MEASNET) durchgeführten Messungen, haben wir die Windgeschwindigkeit und die Windrichtung betreffend, ausgezeichnete Kenntnisse der Windenergiebedingungen auf dem Standort Homberg. Diese beiden Faktoren sind wichtig, um einerseits die zukünftigen Windenergieanlagenstandorte so gut wie möglich zu bestimmen, und andererseits die Energieproduktion am bestmöglichsten zu kennen.

Das Resultat zeigt für den Betrieb eines Windparks ausreichende Windgeschwindigkeiten.

Nächster Schritt ist und bleibt die Abklärung mit dem Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) und den entsprechenden französischen Behörden bezüglich den Komplikationen mit dem Primärradar des Flughafens Basel-Mulhouse.